Pelzkäfer

Bekämpfung, Entfernung und Vorsorge

Pelzkäfer bekämpfen / entfernen - AML Schädlingsbekämpfung

Wie wird der Gefleckte Pelzkäfer bekämpft?

Es ist schwer sich vor einem Befall mit dem Pelzkäfer zu schützen. Was helfen kann, ist alle Polstermöbel, Wollteppiche und Vorgänge regelmäßig auszuklopfen, abzusaugen oder zu waschen. Somit verhindert man das Einnisten der Schädlinge. Regelmäßig gelüftete Wohnungen werden ebenso wie auch trockene Räume weit weniger befallen. Wenn Sie abends lüften, lassen Sie das Licht ausgeschaltet, denn Insekten werden ansonsten angezogen und haben ungehindert Zugang zu Ihrer Wohnung. Generell ist es wichtig, den Insekten keine „Rückzugsorte“ anzubieten. Saugen Sie schwer zugängliche Stellen wie Dielenritzen oder Sockelleisten regelmäßig aus. Noch besser: schließen Sie sie mit Silikon. Denn hier können sich Haare sammeln, die den Larven als Nahrung dienen. Kontrollieren sie vorbeugend Teppiche und andere Textilien aus Wolle oder Pelze regelmäßig auf Fraßspuren. Kleidungsstücke, die nur selten oder unregelmäßig getragen werden und daher in Kleiderschränken oder Truhen verstaut sind, sollten ebenso in Augenschein genommen werden.

Sollte ein langfristige Einlagerung notwendig sein, dann reinigen Sie Textilien und Teppiche im Vorfeld sehr gründlich. Weitere „Larvenherde“ können verlassene Vogelnester sein. Sollten Sie in der unmittelbaren Nähe Ihres Hauses solche vorfinden, entfernen Sie diese. Wenn Sie Larven z.B. an Wänden kriechen sehen, dann saugen Sie sie ab oder entfernen Sie sie mit einem Tuch. Wenn der Befall noch überschaubar ist, hat man die Chance die befallenen Textilien durch ausbürsten, ausklopfen, waschen oder reinigen von den Pelzkäfern und deren Larven zu befreien.

Für den Befall von Kleidungsstücken können aber auch andere Insekten verantwortlich sein. Wir von der AML Schädlingsbekämpfung bringen das notwendige Know-how mit, um den Beweis führen zu können, dass der Gefleckte Pelzkäfer für den Befall verantwortlich ist. Dazu werden Klebefallen mit dem Sexuallockstoff des weiblichen Pelzkäfers aufgestellt. Die verwendeten Klebefallen sind also Nachweis- und Bekämpfungsmethoden in einem. Da die männlichen Pelzkäfer am Klebestreifen hängen bleiben und sterben, wird die Population durch nicht mehr vorhandene Reproduktion eingedämmt.

Nachdem wir von der AML Schädlingsbekämpfung den Befall identifiziert haben, machen wir uns auf die Suche nach dem Befallsherd. In der Regel sind es Wolltextilien oder Pelze. Wir greifen auf Kontaktinsektizide wie Pyrethrum zurück. Diese werden direkt in die Verstecke der Larven gesprüht.

Häufige Ursachen:

  • …Folgt in Kürze…
  • …Folgt in Kürze…
  • …Folgt in Kürze…
  • …Folgt in Kürze…

Bewährte Maßnahmen:

  • …Folgt in Kürze…
  • …Folgt in Kürze…
  • …Folgt in Kürze…
  • …Folgt in Kürze…
zum Schädlingslexikon

Ihr Käfer-Spezialist

Ich bin Adrian Machal, bin Kammerjäger und biete Ihnen Schädlingsbekämpfung in Stuttgart, Backnang, Ludwigsburg und Heilbronn.

Wir lösen Ihr Schädlingsproblem!
Kommen Sie auf uns zu:

Unverbindlich kontaktieren
Adrian Machal (Kammerjäger) - AML Schädlingsbekämpfung